Orden der Mariaviten in Deutschland - Auslandsjurisdiktion

Mariaviten Monstranzdas schwarze Brett Mariaviten Köln

Hauptseite Wichtiges in Kürze Veranstaltungen Gemeindezentrum Übersicht Impressum

 

eine Ebene höher

Pater Norbert

Pater Norbert, Jurisdiktionsträger des Ordens der Mariaviten in Deutschland

Ein elektronischer Gemeinde-Marktplatz

bulletDas schwarze Brett ist als Ergänzung und Erweiterung zu unserem Konferenzraum gedacht. Hier können Sie in Kürze z. B. Anfragen oder Angebote über einen längeren Zeitraum hinweg anderen sichtbar machen.
bulletAuch das schwarze Brett wird zunächst ungepuffert sein. Sie sind dann selbst für die Inhalte verantwortlich, die Sie hier veröffentlichen.
bulletBitte berücksichtigen Sie, dass Sie eine Nachricht, die Sie absenden, nicht wieder zurückholen können. Sie ist sofort nach Übermittlung für alle Nutzer sichtbar.

Webmaster
23.11.2006

Dokumentation zu unserem Ordenshaus

Das Web http://www.buschgasse.de versorgt Sie ab sofort mit historischen und aktuellen Informationen zum Gebäude Buschgasse 28, das unserem Orden als Kloster und Gemeindezentrum dient.

Webmaster
17.07.2006

möglicherweise falsche Weiheurkunden im Umlauf

Hinweise des Römisch-Katholischen Erzbistums Köln legen die Befürchtung nahe, dass falsche Priesterweihe-Urkunden aktuelleren Datums im Umlauf sind, in denen der Orden der Mariaviten durch Hinzufügen des Ausdrucks "Katholisch" mit Einrichtungen der Römisch-Katholischen Kirche verwechselt werden könnte.

Der Grund für diese dankenswert gute Zusammenarbeit mit dem Römisch-Katholischen Erzbistum ist folgender:

Die Römisch-Katholische Kirche hat 1993 in Deutschland höchstrichterlich Alleinstellungrecht für die Verwendung des Ausdrucks "Katholisch" ohne Verwendung abgrenzender Zusätze für ihre Veranstaltungen und Einrichtungen erstritten (BGH - AZ: XII ZR 51/92 v. 24.11.1993).

Alle Urkunden des Ordens der Mariaviten beziehen sich seitdem in Bezug auf Veranstaltungen und Einrichtungen ausschließlich auf den Orden der Mariaviten und etwaige falsche Urkunden o.g. Machart sind auf keinen Fall vom Orden der Mariaviten ausgefertigt worden.

Wir weisen darauf hin, dass solche falschen Urkunden rechtlich nicht wirksam sind und zur Erlangung der erwünschten Rechtsfolgen unbedingt unser Jurisdiktionsträger Pater Norbert die Ausfertigung vornehmen muss.

Empfänger vermeintlicher Diakons-, Priester- oder Bischofsweihen, Empfänger vermeintlicher Bescheinigungen oder vermeintliche Vertragspartner der Mariaviten, die im Besitz von Urkundsausfertigungen unter Verwendung des Ausdrucks "Katholisch" ohne abgrenzende Zusätze für Veranstaltungen oder Einrichtungen der Mariaviten jeglicher Art sind, melden sich daher bitte umgehend bei dem Orden der Mariaviten über das unten eingerichtete Formular, per Telefon, Fax oder auf dem Postwege. Wir werden uns dann unverzüglich mit dem oder den Geschädigten in Verbindung setzen, und wenn die Voraussetzungen zur Ausfertigung der fraglichen Urkunde(n) vorliegen, wird Pater Norbert auf schnellstem Wege die Herstellung des ordnungsgemäßen Rechtszustands vornehmen.

Alle weiteren Informationen, die Rückschlüsse auf mögliche Verfasser solcher falscher Urkunden ermöglichen, sind herzlich willkommen.

Wir müssen die Geschädigten auch auf folgendes hinweisen:

Das Verwenden solcher falscher Urkunden kann - auch ohne Kenntnis von ihrer Ungültigkeit - mehrere Straftatbestände erfüllen und/oder Schadensersatzansprüche der Römisch-Katholischen Kirche gegen den Urkundsverwender begründen. Das Verschweigen des Besitzes einer solchen falschen Urkunde kann den Tatbestand der Strafvereitelung erfüllen.

Pater Norbert und alle Mitbrüder vom Orden der Mariaviten hoffen auf eine schnellstmögliche Klärung dieser misslichen Angelegenheit durch Ihre Mithilfe.

horizontal rule

Fragen und Anregungen, die unsere Web-Seite betreffen, senden Sie bitte an: webmaster@mariavit.de.
Copyright © 1999-2008 Orden der Mariaviten in Deutschland - Auslandsjurisdiktion, www.buschgasse.de und www.paternorbert.de
zuletzt aktualisiert am 02.01.2008